Freunde treffen in der Krise

Objekt

Titel

Freunde treffen in der Krise

Beschreibung

Freunde treffen im Corona Alltag ist fast unmöglich. Da ich jedoch schon vor der Krise meine Freunde, welche entweder in meiner Heimatstadt leben oder auf Unis in anderen Städten studieren, nicht so oft gesehen habe, habe ich mich daran gewöhnt über das Internet mit ihnen zu kommunizieren. Wir haben einen eigenen TeamSpeak Server und sind fast täglich im Gespräch. Das Ganze läuft so ab, dass wenn jemand seinen PC startet geht er meist sofort auf den Server, wo er entweder wartet bis jemand kommt oder in eine WhatsApp Gruppe schreibt das er jetzt da ist und nach der Zeit kommt einer nach dem andern auf den Server. So stehe ich täglich in Kontakt mit meinen Freunden, wir tauschen uns aus, haben Spaß und wenn wer gehen will geht oder stellt sich auf Stumm.
Ich dachte mir, eigentlich geht mir nichts ab, jedoch am 2. Mai haben wir uns zum ersten Mal wiedergesehen. Wir waren ein paar wenige, die sich bei mir im Keller getroffen haben, etwas getrunken, Spaß gehabt und ich muss sagen, so im Nachhinein betrachtet hat mir das sehr gefehlt. Denjenigen, mit dem man redet, in Echt zu sehen ist schon noch einmal ganz was anderes als über den Bildschirm. Ich hoffe, dass so etwas wieder öfter möglich ist, natürlich ohne die Beschränkungen zu hintergehen und natürlich will man weder Familie noch seine Freunde oder die ganze Gesellschaft dadurch gefährden.

Datum

04.05.2020

Zuordnung

Alltag

Mitwirkender

Meine Freunde und ich

Räumlicher Geltungsbereich

Gmunden

Urheber

Lyrik06
24
männlich
4
Nein
Nein
Stadt
BHS mit Matura
Student
Ja

Rechteinhaber

Ja

Sammlungen

This item was submitted on May 4, 2020 by [anonymous user] using the form “Meine Erinnerung” on the site “ComeBack - Das Corona-Archiv der Universität Graz”: https://corona-archiv.uni-graz.at/s/ComeBack

Click here to view the collected data.