Mein veränderter Alltag

Objekt

Titel

Mein veränderter Alltag

Beschreibung

Wie hat sich dein Uni-Alltag durch die Corona-Krise verändert?
Das ist schwer zu sagen. Aktuell mache ich in meinem Studium eher weniger Seminare, aber durch meine Berufskarenz bin ich auch sehr flexibel und variabel wie ich zu meinen ECTs komme. Ich mache zusätzlich noch eine weitere Ausbildung zur Ernährungsexpertin und verwende hier mehr Zeit und Energie. Aber insgesamt hat es sich eher so verändert, dass eben mehr Fernlehre stattfindet und alles online ist. Das habe ich als bereichernd empfunden, weil man mit Tools und Programmen zu tun hat, die man so eigentlich gar nicht kennen würde. Bzw. hätte ich mir nie den Aufwand angetan, diese Programme zu installieren und für das bin ich jetzt eigentlich total dankbar. Jetzt hab ich vier unterschiedliche Tools installiert und mich auch damit beschäftigt. Ich denke mir, dass es für die spätere berufliche Praxis total super ist, wenn man weiß welche Tools es gibt, wie man diese verwendet und wie es andere verwenden. Also das sehe ich als sehr positiv.

Wie hat sich dein privater Alltag verändert in Bezug auf Freunde und Familie?
Der Alltag hat sich insofern verändert, dass Treffen mit Freundinnen schon stattgefunden haben. Vor allem als dieser Lockdown war haben wir uns eigentlich immer im Internet getroffen. Also wir haben Videokonferenzen, Kaffeekränzchen und so etwas im Internet gemacht, was total lustig war. Und jetzt ist so eine Phase wo wir uns wieder so treffen, Unternehmungen und Wanderungen machen. Jetzt geht es also quasi wieder zurück in die Normalität.

Es haben auch viele von positiven Ereignissen berichtet, beispielsweise neue Hobbies. Gab es bei dir auch solche positive Erlebnisse?
Dadurch, dass ich eben die Ernährungsausbildung begonnen habe, habe ich sehr viel zum Kochen angefangen. Also ich koche jetzt nicht nur, es schmeckt auch! Das ist sehr positiv. Ich nehme mir auch mehr Zeit für Kreativität. Gemalt habe ich zwar schon immer, aber jetzt nehme ich mir mehr Zeit dafür. Aber so, dass ich jetzt etwas ganz Neues entdeckt hätte eher nicht. Außer das mit den Video-Konferenzen. Das war neu für mich.

Datum

30.05.2020

Zuordnung

Alltag

Räumlicher Geltungsbereich

Aupark Graz

Urheber

Anonym
weiblich
Ja

Rechteinhaber

Ja

Sammlungen

This item was submitted on May 31, 2020 by [anonymous user] using the form “Meine Erinnerung” on the site “ComeBack - Das Corona-Archiv der Universität Graz”: https://corona-archiv.uni-graz.at/s/ComeBack

Click here to view the collected data.